Angebote
und
Events

Veranstaltung

Unsere Transformation Talks gehen in die zweite Runde! Diesmal beschäftigen wir uns mit den Themen Resilienz und Lieferketten in einer eineinhalb-stündigen Online-Session.

Wir werden mit Prof. Dr. Gerhard Hube (THWS) unter anderem die Frage beantworten, wie Sie Ihr Unternehmen bezüglich der Herausforderungen von unsteten Zeiten krisenfest aufstellen können, welche Indikatoren hierbei entscheidend sind und lernen ebenfalls eine Möglichkeit kennen, Geschäftsmodelle auf ihre jeweilige Robustheit hin überprüfen zu können.

Unsere zweite Referentin, Ellen Braun (work&feelgood), wird Ihnen darlegen, welche wichtige Rolle dabei die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in Ihrem Unternehmen spielen und wieso Resilienz oft im Kopf anfängt.

Passend dazu beleuchten wir mit Kurt Treumann (IHK Würzburg-Schweinfurt) das Thema der krisenfesten Lieferketten und wie man den Impact unvorhergesehener Ereignisse mit globaler Tragweite abpuffern kann. Darüber hinaus erfahren Sie, was es mit dem aktuellen Lieferkettengesetz auf sich hat und welche Auswirkung dies auf Ihr Unternehmen haben kann.

Was erwartet Sie außerdem?

  • Interaktiver Austausch mit Experten und Expertinnen
  • Fundierte Diskussion und Austausch mit anderen Geschäftsführer*innen und Fachpersonal
  • Raum für Ihre individuellen Fragen
 
 
Zur Veranstaltung
Veranstaltung

Unsere nächste Netzwerkveranstaltung von transform.RMF zusammen mit dem "Master Transformation" der Technischen Hochschule Würzburg-Schweinfurt bietet Ihnen in vielerlei Hinsicht relevante Einblicke in Nachhaltigkeitsberichtserstattung im Speziellen wie auch von Transformationsnotwendigkeiten im Allgemeinen.

 

Warum sollten Sie teilnehmen?

Ab dem Geschäftsjahr 2024 gelten bereits die verschärften Vorgaben der neuen Richtlinie zur Nachhaltigkeitsberichterstattung von Unternehmen (Corporate Sustainability Reporting Directive, kurz CSRD), und der Kreis der betroffenen Unternehmen wird mittelfristig noch weiter ausgedehnt.

Entdecken Sie bereits jetzt, wie die Anwendung der UN Sustainable Development Performance Indicators Sie bei der Erfüllung der Nachhaltigkeitsberichterstattung unterstützen kann – auch wenn diese noch nicht für Ihr Unternehmen verpflichtend ist. Sie werden die Vorteile einer authentischen und kontextbasierten Nachhaltigkeitsbewertung sehen und erkennen, wie diese zu einer sinnvolleren Leistungsmessung beitragen kann und inwiefern dies notwendige Transformationsbemühungen unterstützen kann.

Lernen von einem der Experten: Wir sind stolz darauf, Ralph Thurm, einen führenden internationalen Experten für Nachhaltigkeit und Transformation als Gastreferenten begrüßen zu dürfen. Er war der Head Sustainability Strategy Council bei Siemens (heute würde man CSO sagen), erster COO/CFO/CIO der Global Reporting Initiative, erster Director Sustainable Innovation bei Deloitte und Gründer des Thinktank r3.0 (Redesign for Resilience and Regeneration). Sein umfassendes Wissen und seine Erfahrung in Nachhaltigkeit und integrierter Berichterstattung werden Ihnen wertvolle Einblicke und Anregungen für Ihre eigene Unternehmensstrategie eröffnen.

Netzwerken Sie mit Gleichgesinnten: Nutzen Sie die Gelegenheit, sich mit anderen lokalen Unternehmensvertretern rund um das Themenfeld Nachhaltigkeitsberichterstattung und Transformation auszutauschen und mögliche Synergien zu entdecken.

Zur Veranstaltung
Neuer Fachbeitrag

Der hohe Beschäf­ti­gungs­an­teil in der Fahr­zeug- und Zulie­fe­rer­in­dus­trie, die Abhän­gig­keit vom konven­tio­nellen Antriebs­strang sowie der demo­gra­phi­sche Wandel stellen die kleinen und mittelständischen Unternehmen der Regiopolregion vor besondere Herausforderungen.

Ein zentrales Element von transform.RMF ist die Entwicklung eines regionalen Zukunftsbildes für das Kompetenzfeld Maschinenbau & Automotive, das die Bedarfe der Region hinsichtlich des Transformationsprozesses analysiert, herausarbeitet und daraus einen Handlungsauftrag ableitet.

Die gesamte Zukunftsbild finden Sie unter "Downloads".

Zum Beitrag
 
 
Angebote & Benefits

Einer der Teilbereiche von transform.RMF ist die Erstellung mobiler Demonstratoren, mit denen wir die Themen der digitalen Transformation anhand einzelner Fokusthemen "greifbar" machen möchten. Bereits bei der Kick-Off-Veranstaltung und beim 1. Transformationsdialog in Schweinfurt konnten wir auf erste Demonstratoren der Themengebiete Augmented Reality (AR), Künstliche Intelligenz (KI), Robotik und Additive Fertigung aus dem Umfeld der THWS zurückgreifen.

Aufbauend darauf arbeitet unser Team aktuell daran eigene mobile Demonstratoren zu designen. Mit diesen möchten wir mit Hilfe kleiner Use Cases Themen wie Robotik, neuste Funktechnologien (z.B.: 5G & LoRaWAN), KI, Datennutzung in der Fabrik und weitere Themen anschaulich darstellen.

Die Demonstratoren fokussieren den fachlichen Dialog und unterstützen ein voneinander und miteinander Lernen. Somit wird nicht nur ein starkes Netzwerk etabliert, sondern der Transfer in alle Richtungen unter Beteiligung aller Akteursgruppen sichergestellt.

 

 
 
Zum Angebot
Neuer Fachbeitrag

Über „Die Zukunft der Mobilität“ referierte Prof. Dr. Sven Kesselring von der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt in Geislingen an der Steige (HfWU) beim 1. Transformationsdialog in Schweinfurt.
„Die Mobilitätswende geht über die Verkehrswende hinaus. Sie entscheidet darüber, wie lebenswert unsere Städte und Regionen sind“, so der Soziologe. „Auch Elektroautos stehen im Stau. Es geht darum die Mobilität neu zu denken. Die Mobilität wird sich in den nächsten Jahren grundlegend verändern. Unternehmen müssen sich zu Netzwerken umwandeln und Innovationsprozesse offen halten. Es gilt, auf die Kraft der Netzwerke zu vertrauen, statt sich permanent abzugrenzen und alles selbst zu leisten.

Den kompletten Vortrag können Sie unter dem Button "Download" herunterladen.

Zum Beitrag
Angebote & Benefits

Durch Weiterbildung können wir uns persönlich und beruflich weiterentwickeln, neue Perspektiven gewinnen und unsere Karrierechancen verbessern. Für ein handlungsorientiertes Lernen ‚just in time‘ ist besonders die Vermittlung von Erfahrungswissen gefragt.

Der Anteil an Weiterbildungen im Bereich der digitalen Schlüsselqualifikationen ist seit März 2020 um 75% gestiegen. E-Learning-Formate im Speziellen bieten die Möglichkeit, den Lernprozess orts- und zeitunabhängig selbst zu steuern.

Deshalb ist im Rahmen des Projektes transform.RMF die Erstellung sogenannter „Learning Nuggets“ vorgesehen. Innerhalb dieser komprimierten Lernvideos, bei denen entsprechende Erfahrungsträger zu Wort kommen, soll durch eine Kombination aus der Vermittlung von theoretischem Wissen, Praxisbezug und spielerischen/interaktiven Inhalten ein Einblick in verschiedene Teilbereiche der Transformation geschaffen werden – allem voran in unsere mainfränkischen Schlüsseltechnologien Automatisierung, Robotik, additive/hybride Fertigungstechnologien oder Künstliche Intelligenz und deren Einsatz in Ihrem Unternehmen.

Freuen Sie sich im nächsten Jahr auf unsere Learning Nuggets, die Ihnen auf unserer Webseite zur Verfügung gestellt werden!

 
 
Zum Angebot
Neuer Fachbeitrag

Dr. Anja Heugel, Referentin der Prognos AG, präsentierte am 18.10.2022 die aktuellen Ergebnisse der regionalen Sonderauswertung des Prognos Zukunftsatlas, der Mainfranken eine positive Entwicklung mit guten Zukunftschancen attestiert. „Die engen Stadt-Land-Verflechtungen und die innerregionale Zusammenarbeit in der Regiopolregion ist ein richtiges Rezept“, so Dr. Heugel. „Abseits der Metropolregionen wird auch Zukunft gemacht. Die entspanntere Wohnungssituation macht die Regionen im soliden Mittelfeld attraktiv. Sie ziehen dadurch nicht nur Menschen, sondern auch Unternehmen an, deren Mitarbeitende sich die hohen Mieten in Großstädten nicht mehr leisten können oder wollen.“

Die gesamte Präsentation finden Sie unter "Downloads".

Zum Beitrag
Neuer Fachbeitrag

Hartmut Welck, Senior Projektmanager der Prognos AG, präsentierte beim 1. Transformationsdialog in Schweinfurt die Ergebnisse der Unternehmensbefragung „Transformation Maschinenbau & Automotive, KMU in Mainfranken“, die von Dezember 2022 bis Januar 2023 durchgeführt wurde.
Die Bedarfe der KMU sind groß. Ziel muss es sein, konkrete Lösungen anzubieten. Aus Unternehmersicht sind folgende Schlüsseltechnologien in Mainfranken von besonders großer Bedeutung:
Intelligente Mechatronik, Automatisierung & Robotik, Neue digitale Kommunikationstechnologien und Additive und Hybride Fertigungstechnologien. Das Netzwerk transform.RMF kann durch gezielte Kommunikation Qualifizierungsangebote und Best Practice Beispiele für KMU die Transformation als Chance greifbar machen.

Die komplette Ergebnispräsentation finden Sie unter Downloads.

Zum Beitrag